Kaufmännische und organisatorische Beratung und Betreuung mit den Schwerpunkten Kultur und Soziales

Organisation & Finanzen:

Sie können die gesamte oder teilweise Verantwortung für alle kaufmännischen Belange an mich abgeben. Ich übernehme für Sie die Finanzverwaltung, die Buchhaltung, die Erstellung von Haushalts- und Stellenplänen sowie das laufende Controlling. Auf Wunsch übernehme ich auch die Leitung Ihrer Abteilung Verwaltung.

Darüber hinaus organisiere ich das gesamte Personalwesen für Sie: Verträge, Gehaltsabrechnungen, Sozialversicherungs- und Lohnsteuermeldungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Vollzeit bis Minijob mit der stets aktuellen Abrechnungssoftware.

Ich arbeite mit der Software von Lexware. Mit der sich laufend verändernden Gesetzgebung bezüglich Personal und Finanzen bin ich bestens vertraut. Auf Wunsch arbeite ich auch in Ihren Räumen für Sie.

Wir erarbeiten gemeinsam ein Fundraising-Konzept und ich arbeite bei der Akquise und Beantragung von Dritt- und Sponsoringmitteln mit.

Die Bearbeitung von Anträgen und Verwendungsnachweisen für laufende Zuschüsse oder Sonderprojekte nehme ich Ihnen gerne ab und unterstütze Sie bei der Umsetzung von Projektideen und ihrer Finanzierung.

Die reibungslose Zusammenarbeit mit Ihrem Steuerberatungsbüro ist eine Selbstverständlichkeit.

Schwerpunkt Kultur:

Interessant finde ich soziale und kulturelle Themen, die gesellschaftspolitische Fragen wie Interkultur, Inklusion, Diversität, kulturelle Bildung und Beteiligung aufgreifen. Wenn Kultur im öffentlichen Raum, an Unorten stattfindet, halte ich dies für ganz besonders gelungen. Wenn Theater sich öffnet, räumlich und gegenüber anderen gesellschaftlichen Gruppen und deren Fragestellungen, verspricht dies ein spannendes und vor allem ein relevantes Produkt. Ein Kulturereignis, das uns über den reinen Kunstgenuss hinaus etwas mitzuteilen hat. Dafür setze ich mich gerne ein, dafür arbeite ich ganz besonders gern mit meinem Wissen und mit meiner Erfahrung.

Sie können die gesamte Verantwortung für die kaufmännischen Belange an mich abgeben, etwa um sich mehr den künstlerischen Aspekten Ihrer Arbeit zu widmen. Sie können sich aber auch Unterstützung bei der Organisation, etwa eines Kulturfestivals holen oder sich bei der Umsetzung einer bestimmten Projektidee helfen lassen, z.B. um offene Finanzierungsfragen zu klären. Ich übernehme gerne die komplette Projektleitung oder unterstütze Sie bei der Umsetzung von kleinen und großen Projekten.

Schwerpunkt Soziales:

Einrichtungen der Sozial- und Jugendhilfe sowie der Gesundheitspflege sind wichtige Bestandteile des Zusammenlebens in unserer Gesellschaft. Interkultur, Inklusion, Diversität, kulturelle Bildung und Beteiligung sind Fragestellungen, die dort thematisiert werden sollten, um für mehr Menschen mehr Lebensqualität und Gerechtigkeit herzustellen. Insbesondere wenn die Einrichtung in freier Trägerschaft geführt wird, erfordern die Fragen zur Finanzierung oder die Arbeitsbedingungen des TVöD alltägliche Aufmerksamkeit. Ich kann Ihnen als Vorstand eines Projekts, als Leitungskraft einer sozialen Einrichtung oder als Träger einer Kita Unterstützung anbieten. Sie selbst sollten sich auf Ihre inhaltliche Arbeit konzentrieren können. Der Kontakt zu Ihrem Klientel, Kindern, Jugendlichen oder sonstigen Personen, die von Ihnen betreut oder beraten werden, sollte im Vordergrund stehen. Ich helfe Ihnen bei der Organisation, bei Abrechnungen, Anträgen oder Kalkulationen des laufenden Betriebs oder bei der Planung und Organisation von Sonderprojekten – neben allen anderen kaufmännischen Angelegenheiten.

Erfahrungen:

ZIEL DIESER DEUTSCH-TÜRKISCHEN BÜRGERINITIATIVE IST DIE FÖRDERUNG DER KULTURELLEN BEGEGNUNG ZWISCHEN DEUTSCHEN UND IN DEUTSCHLAND LEBENDEN MENSCHEN MIT TÜRKISCHEN WURZELN. SIE TRITT INSBESONDERE FÜR MEHR CHANCENGLEICHHEIT DER ZWEITEN GENERATION IN BILDUNG, BERUF UND GESELLSCHAFT EIN. IN DEN JAHREN 2000 BIS 2006: BUCHHALTUNG, PERSONALABRECHNUNG, VERWENDUNGSNACHWEISE




X Schliessen

KUNSTBIENNALE IM BIOSPHÄRENGEBIET SCHWÄBISCHE ALB. 2013 IM ALTEN LAGER IN MÜNSINGEN UNTER DEM MOTTO „INTERIM VERWANDELT“. ZUSTÄNDIG FÜR FINANZEN UND CONTROLLING. SEITDEM ALS GESCHÄFTSFÜHRERIN VORBEREITUNG DER BIENNALE 2017 UND ETABLIERUNG VON INTERIM E.V. MIT INSTITUTIONELLER LANDESFÖRDERUNG.





X Schliessen

ZWÖLF VERSCHIEDENE VERANSTALTUNGEN MIT KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLERN AN UNGEWÖHNLICHEN ORTEN IM STADTGEBIET VON STUTTGART. DER VERSUCH, ÖFFENTLICHEN RAUM FÜR KINDER (WIEDER) ZU EROBERN. IM JAHRE 1999 IN ZUSAMMENARBEIT MIT VERONIKA KIENZLE: ORGANISATION DER VERANSTALTUNGEN, DER FINANZEN UND ABRECHNUNGEN.





X Schliessen

SEIT 2009 PERSONALABRECHNUNG UND BUCHHALTUNG.










X Schliessen

VEREIN ZUR HILFE SUCHTMITTELABHÄNGIGER FRAUEN. SEIT 2003 VERWALTUNGSLEITERIN.









X Schliessen

BENANNT NACH DER BELIEBTESTEN ESSLINGER SAGENGESTALT, DER BITTER UNRECHT GESCHAH, WIRD JEDES JAHRE IM SEPTEMBER AUF DER ESSLINGER MAILLE EIN EINTÄGIGES KINDERFEST GEFEIERT, ORGANISIERT VOM STADTJUGENDRING UND WEITEREN JUGENDORGANISATIONEN. IN DEN JAHREN 2000 BIS 2003 UNTERSTÜTZTE ICH BEI DER KONZEPTIONSERSTELLUNG UND BEI DER FINANZIERUNG DURCH SPONSOREN UND ANZEIGEKUNDEN.




X Schliessen

IM RAHMEN VON SETT 2003 KOPRODUKTION VON TRI-BÜHNE UND HENNING MANKELL'S TEATRO AVENDIA, MAPUTO.
ORGANISATION UND DRITTMITTELAKQUISE.








X Schliessen

IN DEN ANFANGSJAHREN IN DEN WANGENER RÄUMEN STELLVERTRETENDE VERWALTUNGSLEITERIN, BUCHHALTERIN, PERSONALSACHBEARBEITERIN VON 1987 BIS 2002.








X Schliessen

DAS THEATER IN MELCHINGEN AUF DER SCHWÄBISCHEN ALB MIT DEM ANSPRUCH, SOWOHL KRITISCHES ALS AUCH POETISCHES VOLKSTHEATER AUF DIE BÜHNE ZU BRINGEN. DEUTSCHLANDS EINZIGES REGIONALTHEATER. VON 1993 BIS 2013 VERWALTUNGSLEITERIN, KAUFMÄNNISCHE LEITERIN, PRODUKTIONSLEITERIN VON VIELEN FREILICHTPRODUKTIONEN.





X Schliessen

VEREIN ZUR ENTWICKLUNG VON NEUEN THEATERPÄDAGOGISCHEN KONZEPTEN FÜR KINDER UND JUGENDLICHE. MÖCHTE MIT DEN MITTELN DES THEATERSPIELENS DIE FÄHIGKEITEN ZUR SELBSTBESTIMMUNG UND ZU FAIREM UND RESPEKTVOLLEM UMGANG MITEINANDER STÄRKEN. GRÜNDUNGSMITGLIED.






X Schliessen

POLITISCHER, GESELLSCHAFTLICHER UND KÜNSTLERISCHER ANSPRUCH IN VERBINDUNG MIT POESIE, VERGNÜGEN UND SPIELFREUDE - DAFÜR STEHT DAS THEATER TRI-BÜHNE. VON 2001 BIS 2004 UNTERSTÜTZUNG DER VERWALTUNGSLEITUNG.







X Schliessen

SOZIOKULTURELLES FORUM FÜR EHEMALIGE DROGENABHÄNGIGE. SEIT 2006 PERSONALABRECHNUNGEN UND BERATUNG IN KAUFMÄNNISCHEN ANGELEGENHEITEN.








X Schliessen

Eine ehrenamtliche Privatinitiative, die dazu ermuntert, sich zu menschenfreundlicher Haltung gegenüber Flüchtlingen zu bekennen.









X Schliessen

Ganz in der Tradition der ersten Kabarettbühnen in Berlin und Wien steht die Rosenau im Stuttgarter Westen bis heute für die Verbindung von kulturellem mit kulinarischem Angebot.
Seit Frühjahr 2014 zuständig für das Rechnungswesen.







X Schliessen

Das Kulturzentrum Merlin mitten im Stuttgarter Westen ist die Bühne für angesagte Konzerte, ausgefallene Literatur, raffiniertes Kabarett, liebevolles Kindertheater, spannende Filme und aufregende Festivals. Seit 2014 Buchhaltung und Personalabrechnungen.







X Schliessen

Theater Lindenhof

Kinder- räume
Kita
Schatz- insel
ROSENAU LOKALITÄT
&
BÜHNE
Post- michel- Kinderfest
Sett 2003
Theater- haus Stuttgart
Tri-Bühne
Wilde
Bühne
Deutsch- Türkisches Forum
LAGAYA
Kultur- zentrum
Merlin
Theater- Plattform
Interim

Über mich:

Geboren bin ich 1958 in Fürth, aufgewachsen in der Region Stuttgart. In den Siebzigern war ich an der Gründung von verschiedenen Projekten wie Jugendzentrum, Stadtzeitung oder Kommunikationszentrum beteiligt. Ich bin ausgebildete Erzieherin und habe sechs Jahre Berufserfahrung in diesem Beruf. Nach meiner Umschulung zur Kauffrau arbeitete ich von 1987 bis 1992 als stellvertretende Verwaltungsleiterin, Personalsachbearbeiterin und Buchhalterin im neu entstandenen Stuttgarter Theaterhaus. Von 1993 bis 1999 war ich im Theater Lindenhof Melchingen als Verwaltungsleiterin beschäftigt. Im Jahr 1999 begann ich mit meiner freiberuflichen Tätigkeit: Beratung, Leitung, Organisation, Strukturierung, Buchhaltung, Personal in Theatern, Kultur- und Frauenprojekten und Kitas, bei Handwerkern und Designern. Unter anderem war ich von 2004 bis 2013 als Kaufmännische Leitung beim Theater Lindenhof tätig. Das Theater Lindenhof wird seit 2011 von einer gemeinnützigen Stiftung getragen. Den Weg zur Stiftung habe ich begleitet und war von Beginn bis Ende 2013 Vorstandsmitglied. Seit 2014 habe ich meinen Stuttgarter Kundenstamm weiter ausgebaut.

Kontakt:

BRIGITTE WAGNER
SALZÄCKERSTRASSE 83
70567 STUTTGART

TEL 0711 71 945 16
MOBIL 0177 399 02 52

BW@BRIGITTEWAGNER.DE
WWW.BRIGITTEWAGNER.DE

Impressum